Fotosymposium gestartet!

Fotosymposium gestartet!

Das Fotosymposium „Melodien einer Landschaft“ mit tschechischen und deutschen Fotografen hat am 27.09.2016 begonnen. Mit dabei sind Emílie Mrazíková, Eva Pacalova, Holger Wendland (zugleich Kurator), Iva Houfková, Josef Málek, Peter Zimolong, Simon Wolf und Yuri Antsipkin. Gemeinsam werden die Fotografen die Grenzregion der sächsisch-böhmischen Schweiz erkunden und Motive und Geschichten sammeln. Die Ergebnisse werden in einer Ausgabe des Partisanen-Kunstkatalog veröffentlicht.

Am ersten Abend erhielten die Teilnehmer ein historisches Referat durch Marcus Oertel zum Thema „Die Berken von der Duba und andere Raubritter“ über die Zeit, als mit dem Vertrag von Eger 1459 die sächsisch-böhmische Grenze festgelegt wurde, wie sie bis heute im Wesentlichen besteht. Am folgenden Tag wanderte die gesamte Gruppe zur Zeidlerburg (cz. Brtnický hrádek) und weiter durch das Khaatal (cz. Kyjovské údolí) bis zur Grenze und zurück. Die Melodien einer Landschaft haben begonnen zu klingen …

———-

Das Fotosymposium ist Teil des Projekts “Region Ustí – ein europäische Region zum Erleben”, welches wir mit unseren Partnern von Collegium Bohemicum realisieren. Das Projekt wird mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

europäischertDruck