Transkaukasischer Beitrag

Transkaukasischer Beitrag

Vom 12. bis 18. November weilten die kaukasischen Gitarristen Gagik Arakelyan und Robert Melkumyan in Dresden. Beide Gitarristen traten bei der Vernissage zu „Einheit und Teilung“ am Freitag, den 13.11.2015 in der ehemaligen Galerie Treibhaus, Katharinenstraße 11-13, 01099 Dresden auf. Die Zeit in Dresden nutzten sie außerdem, um mit lokalen Musikern ins Gespräch und Zusammenspiel zu kommen. Begleitet werden die beiden von der Chorleiterin Nina Grigoryan. Hier erste Fotos:

Programm:

Freitag 13. November:
12:00  – erstes Treffen mit Prof. Ekkehard Klemm an der Musikhochschule „Carl Maria v. Weber“, Dresden
17:30 – Musikalischer Beitrag zur Vernissage der Ausstellung „Einheit und Teilung“, ehemalige Galerie Treibhaus, Dresden

Samstag 14. November:
14:00 – Besuch der Probe bei Prof. Ekkehard Klemm an der Musikhochschule „Carl Maria v. Weber“, Dresden
17:00 – Besuch der Probe bei Matthias Grünert in der Frauenkirche Dresden (Mozart Requiem), Nina bleibt zum Konzert ab 20 Uhr
21:00 – Jam Session mit Gagik & Robert zusammen mit Musikern der lokalen Bands Aralez, 4 Packs a Day und Freunden, Schlachthof-Gelände
Dresden

Samstag 15. November:
11:00 – Exkursion nach Meißen, Besichtigung von Dom und Schloss

Montag 16. November:
11:00 – Besuch des Musikshops Zoundhouse Dresden
21:00 – Besuch des Konzerts der Jazzfanatics im Musikclub Scheune, Treffen mit den Musikern

Dienstag 17. November:
10.00 – Exkursion in Dresden: Besichtigung der Gallery Alte Meister und der Gläsernen Manufaktur

Gagik Arakelyan und Robert Melkumyan sind versierte Könner ihres Instruments mit einem Repertoire von verschiedensten Rockspielarten über Jazz und Blues bis hin zu Folk. Gagik zählt Gitarrengrößen wie John Scofield, Steve Vai, Ritchie Blackmore, Allan Holdsworth zu seinen Vorbildern. Sein Schüler Robert ist stark beeinflusst von Bands wie Radiohead, Muse, The White Stripes oder Pink Floyd. Interessant sind auch ihre Anleihen bei der traditionellen armenischen Musik, die sie mit eigenen Arrangements präsentieren.

Gagik Arakelyan and Robert Melkumyan_web   Gagik Arakelyan & Robert Melkumyan (v.l.n.r.)

Begleitet werden die beiden von der Chorleiterin Nina Grigoryan. Ihr exzellenter Chor hat bereits erfolgreiche Gastspiele in Frankreich, Spanien, Österreich und Russland absolviert. Sie konnte die Zeit in Dresden nutzen, um in Kontakt mit Dresdner Chören und Chormusik zu kommen. Treffen mit Prof. Ekkehard Klemm (Hochschule für Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Künstlerischer Leiter der Singakademie Dresden) und Chorleiter Herrn Matthias Grünert von der Frauenkirche gehörten dazu.

Foto_Nina Grigoryan_web   Nina Grogoryan vor ihrem Chor


Die Aktivität ist Teil des Projekts Transkaukazja und wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Programm WIR für Sachsen.

logoblock TK KdfS WfS