Helft dem Zwerg eine Wohnung zu finden!

Wie Ihr vielleicht schon vernommen habt, irrt gerade ein Zwerg auf der Suche nach einem neuen Zuhause durch die Straßen Dresdens. Die Landeshauptstadt hat sich der Sache angenommen und ist auf der Suche nach einer passenden Unterkunft. Jetzt stehen drei Orte zur Wahl: Kraszewski-Museum, Breslauer Straße, Neues Rathaus – Treppe zum Ratskeller. Als mündige Bürger seid Ihr bis 10. Juni 2019 aufgerufen mit darüber abzustimmen.

Der Zwerg ist übrigens nicht die erste Sichtung der kleinen Wesen in unserer Heimatstadt. Vor 10 Jahren waren gleich mehrere orange Zwerge an verschiedenen Stellen der Stadt zu finden. Späterhin verschwanden sie. Bis heute ist nicht geklärt, ob sie nach ihrer Verhaftung weiterhin im Rathaus eingesperrt sind. Kultur Aktiv empfiehlt daher für den Standort vor dem Ratskeller zu stimmen. So wird tagtäglich an die verschwundenen anderen Zwerge erinnert.

Zeitungsartikel zum Zwergenaufstand (2009)

Wo kommen die Zwerge eigentlich her? In den 1980er Jahren hat sich in der Dresdner Partnerstadt Wrocław (Polen) eine subversive Kunstbewegung zusammen gefunden. Sie wurden unter dem Namen Pomarańczowa Alternatywa (Orange Alternative) bekannt. Neben Veranstaltungen im öffentlichen Raum, bei dem das herrschende Regime auf kreative Weise kritisiert wurde, tauchten auch zunehmend Zwergengraffiti auf. Sie wiesen auf übermalte Slogans der Solidarność-Bewegung hin.
Das Symbol der Zwerge wurde in Wrocław später wieder aufgegriffen. Heute sind weit über 600 dieser Bronzefiguren über das Stadtgebiet verteilt zu finden. Zum 60. Jubiläum der Städtepartnerschaft bekam Dresden eben solch einen Zwerg geschenkt.

Kulturaktivisten am Zwergendenkmal in Wrocław (2014)

Update: Wir haben es mit eurer Hilfe geschafft. Der Zerg hat ein zu Hause vor dem Ratskeller bekommen und kann jederzeit Besucht werden. Danke an Alle, die mit abgestimmt haben!

Comments are closed.