Ausstellung | Freitag, 26. Oktober 2018 - Montag, 3. Dezember 2018

Die Schöberlinie – Kunst aus Tschechien und Deutschland in Bunkern

Schöberlinie

Die Schöberlinie - Kunst aus Tschechien und Deutschland in Bunkern

 

Anfang Mai trafen sich vier tschechische und drei deutsche Künstler im Rahmen des Projektes „Anrandungen III“ im deutsch-tschechischen Grenzraum. Entlang der so genannten Schöberlinie, einer niemals kriegstauglichen Bunkerlinie, hieß es sich einen Bunker für die eigene Ausstellung auszuwählen. Die Ergebnisse, welche sich alle mit dem Thema Grenzen beschäftigten, sind ab dem 26. Oktober in der Galerie nEUROPA zu betrachten.

 

Parallel findet die Ausstellung “Böhmische Dörfer – neubelichtet” von der Künstlerin Emílie Mrazíková statt.

26
Oktober
Freitag | 10:00

Veranstaltungsort

Galerie nEUROPA
Bautzner Straße 49
Dresden

Kontakt & Information

info@kulturaktiv.org

Vernissage:
26. Oktober 2018 | 20:00 Uhr

Eintritt frei!