Kunst im Dialog – Oschatz

Keine Sorge – bei Kunst im Dialog müsst ihr nicht mit Gemälden ins Gespräch kommen. Doch Dialog steht bei unserem neuen Projekt von Sachsen im Dialog natürlich im Vordergrund. Wie kann es anders sein?!

Kunst im Dialog schickt euch nach Königstein, Nebelschütz und Oschatz. Dort tauscht ihr euch während und nach einer Wanderung mit anderen Interessierten über die Geschichte(n) des jeweiligen Ortes aus. Der Abschluss oder Höhepunkt einer jeden Exkursion ist eine künstlerische Intervention von einer Künstlerin oder einem Künstler. Hier kommen Kunst und lokale Themen auf eine außergewöhnliche und garantiert spannende Weise zusammen.

Sowohl die Wanderungen als auch die Präsentationen der Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit dem Hintergrund „30 Jahre nach der Friedlichen Revolution und der Wiedervereinigung“ auseinander. In Oschatz wird die Künstlerin Bianca Seidel (Kabschütztal) die Menschen vor Ort fragen: „O Schatz, wo kommst du her?“ und ihre Antworten und Geschichten auf einem Objekt mit einer Tafel festhalten, auf der eine Landkarte Oschatz als Mittelpunkt Sachsens in Deutschland, Europa und der Welt zeigen wird. Die geografischen Bezugspunkte werden letztlich mit bunten Fäden mit Oschatz verbunden. So entsteht ein optisch eigenständiges Kunstwerk, welches die tatsächliche Weltoffenheit der Oschatzer auf Basis der erzählten Geschichten symbolisiert. Die Tafel im Anschluss an die Dialog-Wanderung durch die Oschatzer Innenstadt im O-Schatz-Park – auf dem Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau – bei einem gemeinsamen Happening eingeweiht. Sie verbleibt anschließend dauerhaft im O-Schatz-Park.


Eine Veranstaltung im Rahmen von Sachsen im Dialog und der dreitägigen Veranstaltung heimSuchungen.

 

Kooperationspartner – soziokulturellen Zentrum E-Werk Oschatz

 

 

Gefördert durch

 

 

11. Oktober 2020


13:00 - 16:00

Veranstaltungsort

Altmarktbrunnen
Altmarkt
Oschatz

Kontakt & Information

info@kulturaktiv.org


Anmeldung
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Die Plätze sind jedoch begrenzt. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung bis 02.10.20 per Mail unter info@kulturaktiv.org oder telefonisch unter 0351-811 37 55.