Podiumsdiskussion Sachsen im Dialog | heimSuchungen

heimSuchungen: Oschatzer Dialog

Das Rahmenprojekt „Sachsen im Dialog“ verfolgt das Ziel, einen wertschätzenden Gedanken- und Meinungsaustausch und eine differenzierte Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Streitthemen in Sachsen anzuregen. Der Fokus liegt auf den Transformationserfahrungen seit der friedlichen Revolution und Wiedervereinigung. Zu oft wird der gesellschaftliche Dialog allerdings erschwert oder unmöglich gemacht. Betrachtet man gegenwärtige Entwicklungen in der politischen Landschaft, kommt man schnell zu dem Punkt, dass sich viele Protestphänomene aus tieferliegenden Irritationen speisen. Wer die Spaltungstendenzen in der Gegenwart verstehen will, muss sich daher mit dem Ressentiment als Basis für den Populismus befassen.

Der Oschatzer Dialog lädt ein zu drei Fishbowl-Gesprächen zu Transformationserfahrungen seit der friedlichen Revolution und der deutschen Wiedervereinigung: im lokalen Fokus auf Oschatz und Sachsen, zu Ressentiment und Populismus und zu künstlerischen Interventionen.

Podiumsgäste: Joachim Zehme (Bildhauer, Oschatz) und Michael Bagusat-Sehrt (Kommunalpolitiker, DIE LINKE, Torgau), Dr. Robert Müller (Autor), Jan Ludwig (Journalist), Bianca Seidel (Künstlerin, Kabschütztal).

Moderation: Ricardo Glaser


Eine Veranstaltung im Rahmen von Sachsen im Dialog und der dreitägigen Veranstaltung heimSuchungen.

 

Kooperationspartner

 

Gefördert durch

 

9. Oktober 2020


18:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Soziokulturelles Zentrum E-Werk Oschatz
Lichtstraße 1
Oschatz

Kontakt & Information

info@kulturaktiv.org

Anmeldung
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Die Plätze sind jedoch begrenzt. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung per Mail unter info@kulturaktiv.org oder telefonisch unter 0351-811 37 55.