Galerie nEUROPA

Die Galerie nEUROPA ist aus der bisherigen Galerie neue osten hervorgegangen. In den angestammten Räumen des Vereins Kultur Aktiv e.V. in Dresden, Bautzner Straße 49 präsentiert das Galerieteam Holger Wendland und Simon Wolf verstärkt Einzelpositionen internationaler Künstler- und Photographenpersönlichkeiten. Dabei werden neue Wege betreten, ohne tradierte neue osten-Positionen aufzugeben. Bisher standen Gruppen-Ausstellungen mit osteuropäischer Ausrichtung im Mittelpunkt. Jetzt steht eine Erweiterung auch in andere Himmelsrichtungen unserer Welt im kuratorischen Blickwinkel.

Wir laden alle Interessenten ein, uns auf dieser spannenden Reise zu begleiten.

Als Schaufenster der Vereinsaktivitäten zeigt die Galerie dem Dresdner Publikum Positionen zeitgenössischer Fotografen mit Ost- und Südosteuropabezug. Entweder entstammen die Künstler den Ländern oder sie waren dort künstlerisch aktiv. Ein Teil der Ausstellenden zeigt seine Werke erstmalig in Deutschland. Die Galerie ist mit dieser speziellen Ausrichtung allein in Dresden und hat sich dadurch einen guten Ruf erarbeitet.

Zu den meisten Ausstellungen erscheint eine kurze Printpublikation – das MAGnEUROPA.

Öffnungszeiten
Mo-Fr, 10-16 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Adresse
Bautzner Straße 49
01099 Dresden

Projektbeteiligte
Holger Wendland (Galeriebeirat)
Simon Wolf (Galeriebeirat)

Kontakt
galerie@kulturaktiv.org

Aktuelle Ausstellungen

Johannes Bobrowski – Dichter der Sarmatischen Landschaft
08 Feb 2019 - 15 Mai 2019

Vernissage
08. Februar 2019 | 20:00 Uhr

Eintritt frei!

Kaum ein deutscher Dichter steht so prägend für das heute so weit entfernte ostpreußische Gebiet entlang der Memel. Kaum ein deutscher Dichter ist auch heute noch so gegenwärtig, sowohl im russischen Oblast Kaliningrad, wie im litauischen Grenzraum. Kaum ein deutscher Dichter hat sich so prägend in das literarische Gewissen der beiden damals bestehenden deutschen Staaten eingeschrieben. Ein Who-is-who der Literaturszene bezieht sich auf ihn.
Es gibt Bobrowski-Gesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland, in Litauen, in Russland. Straßen sind nach ihm benannt, eine Bobrowski-Medaille wird verliehen. In Vilnius, Berlin, Tilsit und Kaliningrad gibt es Gedenkplaketten an Häusern. Sein Name, sein Werk wird in Litauen, Russland und der Bundesrepublik Deutschland gleichermaßen beachtet und geachtet.
Die Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller in einem Interview: Der schafft Sprachbilder, wie ich sie sonst nirgends gelesen hab’. Das ist eine Sprache, die verwundet beim Lesen. Ich wär’ sehr neugierig, wie lange Bobrowski an solch einem Text gearbeitet hat, weil bei ihm jedes Wort so weit in die Tiefe geht. Und wie er jedes dieser Wörter leben konnte, denn die sind gelebt, in allem, was sie sagen können. Diese „Sprache, die verwundet“, wird in diesem Fotografie-Kunst-Projekt zu Johannes Bobrowski von Künstlern aus Russland, Litauen und Deutschland aufgegriffen und visuell und musikalisch verarbeitet. Die Arbeiten der entstandenen Foto-Text-Mappe werden in der Ausstellung präsentiert. Die Mappe enthält 37 Fotoarbeiten von einem litauischen und fünf russischen Fotografen, sowie sechs sächsischen Künstlern, die in Auseinandersetzung mit den Texten Bobrowskis entstanden sind. Jeder Künstler hat dazu im Vorfeld eine Foto-Serie von drei bis vier Arbeiten mit Bobrowski-Zitaten erstellt, die nun in dieser Mappe zusammengefasst werden.
Beteiligte Künstler
Arturas Viliauga (Litauen)
Igor Ryazantsev (Russland)
Dmitry Vyshemirsky (Russland)
Alexander Lubin (Russland)
Oleg Kostyuk (Russland)
Juri Pawlov (Russland)
Jan Oelker (Deutschland)
Matthias Jackisch (Deutschland)
Jörg Seifert (Deutschland)
Matthias Schumann (Deutschland)
Tilo Schwalbe (Deutschland)
Holger Wendland (Deutschland)
Förderer

News aus dem Projekt

Publikationen

Ausstellungen leihen

Sie sind ein Verein im ländlichen Raum? Sie planen eine Veranstaltungsreihe zum Kaukasus oder Balkan und suchen noch einen optischen Aspekt? Kultur Aktiv hat seit 2011 vielfältigste Ausstellungen organisiert. Ein Großteil der vergangenen Ausstellungen befinden sich im Archiv. Auf dieser Webseite ist nur ein kleiner Teil unseres Archivs sichtbar. Insgesamt haben wir knapp 40 Ausstellungen im Portfolio.

Kommen Sie gerne auf uns zu falls Sie die eine oder andere Ausstellung gerne in Ihren Räumlichkeiten zeigen wollen. Wir verleihen unsere Ausstellungen gerne.

Förderer

Das Projekt wird durch die Förderrichtlinie "Wir für Sachsen" der Bürgerstiftung Sachsen gefördert.

Comments are closed.