Kulturaktivisten zu Gast bei der P-ART Akademie in Salzburg

Im goldenen Herbst machten drei Kulturaktivisten einen Stopp in der Mozartstadt Salzburg. Im Rahmen eines ERASMUS+ Fachkräfteaustauschs luden die Gastgeber von AKZENTE Salzburg Kultur- und Kreativschaffende aus Kronstadt (Siebenbürgen, Rumänien) und uns zur Teilnahme an den öffentlichen Veranstaltungen der P-ART Akademie für dezentrale und transdisziplinäre Kulturprojekte ein.

Im Kern ging es darum, unterschiedliche Projekte und Herangehensweisen in der regionalen Kulturarbeit zu präsentieren und ihre (Aus-)Wirkungen auf regionale Entwicklungen zu diskutieren. Wie gelingt es kulturelle Vielfalt und Diversität programmatisch umzusetzen? Indem miteinander musiziert, performt, ge(schau)spielt oder getanzt wird. Denn gerade das gemeinsame kreative Tun schafft Räume, die soziale Ungleichheiten enthebeln und neuartige Begegnungen ermöglichen können. Die Referentinnen und Referenten haben hierzu Einblick in ihre Einrichtungen oder Projekte gegeben und erläutert, mit welchen Programmatiken und (Infra-)Strukturen, die Lebenswelten der lokalen Personengruppen aufgegriffen werden, dadurch Zugangsbarrieren zu Kunst abgebaut und die Lust auf eine aktive kulturelle Mitgestaltung geweckt werden.

Kulturarbeiterinnen und Kulturarbeiter aus den verschiedensten Bereichen konnten während der  vielgestaltigen Veranstaltungen neue Impulse sammeln, Erfahrungen austauschen und Kontakte knüpfen. Neben Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und Projektpräsentationen konnten die Teilnehmer ihr fachliches und kreatives Know-How in verschiedenen Workshops ausbauen, z.B. zu den Themen EU-Förderungen in der Jugendarbeit, Finanzierung von Kulturprojekten, DIY Praxen – kunstpädagogische Materialen und Angebote für eine kritische Vermittlungspraxis, Graffiti und Sprühtechniken, Inszenatorische Fotografie.

Tausend Dank an die Kollegen aus Salzburg und Kronstadt! Wir freuen uns, in Zukunft auf die neu geknüpften Kontakte aufbauen zu können.

Förderer:

Comments are closed.