LebensBILD. bioGrafische Begegnungen

© Elena Pagel
LebensBILD…

…ermöglicht es den Teilnehmenden, über kulturelle und künstlerische Bildung die Dresdner Stadtgesellschaft aktiv und gleichberechtigt mitzugestalten. Die Kulturstadt Dresden lebt in vieler Hinsicht von der Kunst, zu der die freie Kunst einen großen Teil beiträgt.

Im Projekt arbeiten verschiedene Künstlerinnen bzw. Illustratorinnen aus Dresden mit. Sie öffnen ihre Ateliers und zeigen den Teilnehmenden ihre Kunst, ihre Arbeitstechnik und berichten über ihr Leben als Künstlerinnen/Illustratorinnen. Sie greifen einen besonderen biografischen Moment ihres Lebens heraus, zeichnen diesen und ermuntern die Teilnehmenden, auch eine Episode ihres Lebens zu erzählen und diese künstlerisch zu illustrieren. Das eigene Leben wird verbildlicht. Die heterogenen Lebensgeschichten der Teilnehmenden mit und ohne Migrationshintergrund werden durch das gemeinsame aktuelle Leben in Dresden verbunden und die eigenen kulturellen Einordnungen der Lebensgeschichte durch den Austausch bereichert. Die unterschiedlichen Kulturen treten im künstlerischen Feld in den Dialog und die Hemmschwelle, einen Kunstraum zu betreten, wird den Teilnehmenden durch die Workshops in den Ateliers und den weiteren Projektveranstaltungen genommen.

Das kontinuierliche Zusammenbringen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen in differenzierten Begegnungsformaten befördert eine Vernetzung der Teilnehmenden, aber auch der Stadtteile und Organisationen. Die Teilnehmenden und die Künstlerinnen/Illustratorinnen vernetzen sich, die sonst geltenden Sprach- und Peergroup-Grenzen werden aufgehoben und es entsteht ein neuer gesellschaftlicher Zusammenhalt.

Das Projekt LebensBILD besteht aus unterschiedlichen interaktiven Veranstaltungen: Atelierworkshops, Tandemsitzungen, Begegnungscafés und Biografie-Workshops.

Die Stadt Dresden wird im Projekt intensiv erkundet. Die Workshops finden in den Ateliers der Künstlerinnen/Illustratorinnen statt, die sich über die Stadt verstreut befinden. Die Begegnungscafés und Biografie Workshops in den Räumen der Kooperationspartner führen in weitere Stadtbezirke. Die Teilnehmenden lernen dadurch verschiedene Stadtteile Dresdens sowie verschiedene Einrichtungen, die Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen begleiten, kennen.

LebensBILD bietet einen barrierefreien Zugang zur Kunst und die Möglichkeit zum interkulturellen Austausch. Das Projekt ist demokratiefördernd, auch indem es die Bedeutung mehrerer Artikel im Grundgesetz veranschaulicht und unterstreicht (Art. 12: freie Berufswahl, Art. 5, Absatz 3: Kunstfreiheit, Art. 5, Absatz 1: freie Meinungsäußerung auch im Bild).

Künstlerinnen und Illustratorinnen


Veranstaltungen


Atelierworkshops

Im eigenen Atelier zeigt eine Künstlerin/Illustratorin ihre Arbeitstechnik und Kunstwerke, erzählt ihre Biografie “Mein Weg zur Künstlerin” und leitet die Teilnehmerinnen zu eigenem Ausprobieren an.
Die Atelierworkshops sind offen für Frauen jeden Alters und jeder Herkunft.

Aktuelle Termine

Die Termine werden bald bekannt gegeben.

Vergangene Termine

24.06.2020 | 16:00 Atelierworkshop - Susanne Schrader
06.07.2020 | 19:00 Atelierworkshop - Liane Hoder
10.07.2020 | 11:00 Atelierworkshop - Annette von Bodecker
18.07.2020 | 10:00 Atelierworkshop - Anja Maria Eisen
25.07.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Yini Tao
04.08.2020 | 10:00 Atelierworkshop - Johanna Failer
19.08.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Antje Dennewitz
20.08.2020 | 16:00 Atelierworkshop - Elena Pagel
09.09.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Xenia Gorodnia
12.09.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Nazanin Zandi
19.09.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Anne Rosinski
02.10.2020 | 10:00 Atelierworkshop - Alma Weber
17.10.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Rosa Brockelt
22.10.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Daniela Veit Wegen Krankheit verschoben
27.10.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Ines Hofmann
30.10.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Annij Zielke
05.11.2020 | 10:00 Atelierworkshop - Paula Huhle Findet online statt
14.11.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Anne Ibelings Leider abgesagt
20.11.2020 | 10:00 Atelierworkshop - Luisa Stenzel Findet online statt
25.11.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Daniela Veit Findet online statt
28.11.2020 | 14:00 Atelierworkshop - Effi Mora Leider abgesagt
Biografieworkshops

Hier hören sich die Künstlerinnen, die Teilnehmenden von LebensBILD und weitere Gäste gegenseitig zu.
Ein besonderer Moment des Lebens – ob Kinderstreich, erste Liebe, Angsterfahrung oder Alltagsleben – wird unter professioneller Anleitung verbildlicht.

Aktuelle Termine

02.12.2020 | 10:00 Biografieworkshop mit MEDEA im Omse e.V. Leider abgesagt

Vergangene Termine

14.07.2020 | 10:00 Biografieworkshop im Johannstädter Kulturtreff
08.08.2020 | 14:00 Biografieworkshop im Putjatinhaus
14.09.2020 | 15:00 Biografieworkshop in der VHS
07.10.2020 | 16:00 Biografieworkshop im EMMERS
03.11.2020 | 15:00 Biografieworkshop im SPIKE Leider abgesagt

Tandemsitzungen

Eine Künstlerin/Illustratorin und eine Teilnehmerin tauschen sich über ihr Leben aus, sprechen über besondere biografische Momente und setzen sie grafisch um.

Die Termine werden zwischen den Teilnehmenden und den Künstlerinnen / Illustratorinnen vereinbart.

Begegnungscafés

Jedes Treffen findet in einem anderen Stadtteil in Dresden statt. Unsere Kooperationspartner öffnen ihre Räume. Künstlerinnen und Gäste diskutieren bei Kaffee und Kuchen über unterschiedliche Themen und tauschen sich über ihre Perspektiven und Erfahrungen aus.

Aktuelle Termine

Die Termine werden bald bekannt gegeben.

Vergangene Termine

14.07.2020 | 14:00 Begegnungscafé im Johannstädter Kulturtreff
08.08.2020 | 10:00 Begegnungscafé im Putjatinhaus
12.08.2020 | 15:00 Begegnungscafé im EMMERS
27.08.2020 | 13:00 Begegnungscafé im SPIKE
23.09.2020 | 10:00 Begegnungscafé bei MEDEA International
29.09.2020 | 15:30 Begegnungscafé in der VHS
16.10.2020 | 14:00 Begegnungscafé im Frauenstadtarchiv
26.11.2020 | 16:00 Begegnungscafé im Café Halva Leider abgesagt
Ausstellungen in den Städtischen Bibliotheken

Zum Jahresende stellt sich das Projekt öffentlich vor: in mehreren Zweigstellen der Städtischen Bibliotheken Dresden finden Ausstellungen statt, die entstandene Werke präsentieren, einen Rückblick geben auf die verschiedenen Veranstaltungen, und einladen zu bioGrafischen Begegnungen.

Termine

28.11.2020 – 31.01.2021 | Ausstellung in der Bibliothek Laubegast

01.12.2020 – 31.01.2021 | Ausstellung in der Bibliothek Strehlen

04.12.2020 – 31.01.2021 | Ausstellung in der Bibliothek Gorbitz

Zusätzlich waren weitere Ausstellungen (Neustadt und Zentralbibliothek im Kulturpalast), inkl. einer größeren Vernissage im Kulturpalast geplant, können aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung in diesem Jahr aber leider nicht mehr stattfinden. Die ausstellung im Kulturpalast wird voraussichtlich im Frühsommmer 2021 nachgeholt.

Anmeldung zu Veranstaltungen


Insbesondere durch die aktuelle Corona-Verordnungen können wir die Gruppengröße bei den Veranstaltungen immer erst kurz vor der Veranstaltung festlegen.

Anmeldungen sind nur bis einen Tag vor der Veranstaltung möglich.

Die Teilnahme ist nur nach Bestätigung durch die Veranstalter möglich!

Ich möchte gerne an folgender Veranstaltung teilnehmen:
I would like to participate in the following event:

Hinweis: Veranstaltungen bei MEDEA und im Frauenstadtarchiv sind nur für Frauen und Mädchen
Note: Events at MEDEA International and Frauenstadtarchiv only for girls and women

Ich wünsche eine Dolmetscherin für
I would like an interpreter for


Mein Name My name

Meine Email-Adresse My email address

Bei allen Veranstaltungen gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Die Organisatorinnen schreiben Dir bald, ob Deine Teilnahme möglich ist.

For all events there is only a limited number of seats available. The organisers will write to you soon to find out whether your participation is possible.

Eindrücke


So sahen die bisherigen Veranstaltungen aus:

Das war die Rückmeldung der Teilnehmer*innen:

“Danke für die Einladung und Möglichkeit, in dieser märchenhaften Atmosphäre zu malen.”

“Vielen Dank, dass ich heute dabei sein konte. Drei Stunden lang in eine andere Welt reisen. Wie inspirierend!”

“Aufwühlend, überrollend, inspirierend, bewegend. Danke!”

Weitere Impressionen:

Projektvorstellung in weiteren Sprachen
Hier gibt es eine Zusammenfassung des Projekts auf Chinesisch, Russisch und Arabisch.
LebensBILD – Rückblick auf die ersten Veranstaltungen
Spontanität war gefragt. „Schreibt einen Satz auf, faltet den Zettel und gebt …

LebensBILD. Biografische Begegnungen

Zeitraum
05.2020-12.2020

Kontakt
info@kulturaktiv.org

Projektbeteiligte
Dr. Verena Böll (Projektleitung)
Elena Pagel (künstl. Projektleitung)
Nazanin Zandi (künstl. Projektleitung)
Dresdner Künstlerinnen und Illustratorinnen

Kooperationspartner und Partnerorganisationen
MEDEA International – FMGZ MEDEA e.V.
Johannstädter Kulturtreff e.V.
Förderverein Putjatinhaus e.V.
Volkshochschule Dresden e.V.
SPIKE Dresden
Stadtteilzentrum Emmers
Frauenstadtarchiv Dresden
Café Halva
Omse e.V.

Gefördert durch


Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen.

Das Projekt wird gefördert vom House of Resources Dresden.

Comments are closed.