Life After Mobility Projects: neuer Trainingskurs in Armenien

In wenigen Tagen startet ein neues Abenteuer der Kulturaktivisten – Wir Reisen wieder in den Kaukasus! Im Rahmen Seminars „Life After Mobility Projects“, welches mit der Unterstützung von ERASMUS+ umgesetzt wird, machen wir uns auf dem Weg nach Armenien. Das Projekt wird gemeinsam mit der Organisation YIC (Youth Initiative Centre) organisiert.

„Life After Mobility Projects“ ist ein siebentägiges Trainingsseminar für junge Menschen mit dem Ziel, die Qualität von nicht-formalen Mobilitätslernprogrammen zu verbessern und deren Einfluss auf die Arbeitsfähigkeit zu vergrößern, indem Jugendarbeitern und Mentoren Techniken und Kompetenzen vermittelt werden, um ein effizientes System zur Unterstützung junger Menschen in ihrem Mobilitätsprojekt zu gestallten.

Mit diesem Projekt wollen wir neue kreative Mittel und Wege entwickeln und teilen um junge Menschen vor, während und nach ihrem Mobilitätsprojekt zu unterstützen und zu begleiten. Ebenso wollen wir die existierenden Mechanismen für Beurteilung, Anerkennung und Gültigkeit der Projekte, sowie die gewonnenen Kompetenzen auf europäischer und lokaler Ebene untersuchen. Wir halten es auch für wichtig Verbindungen zwischen dem Potential der Mobilitätsprojekte und der Arbeitsfähigkeit finden. Im Rahmen von LAMP wollen wir mit der Teilnehmergruppe und den regionalen Beteiligten über die Sichtbarkeit, spartenübergreifende Kooperation und allgemeine für das Mobilitätsprogramm im Allgemeinen zu diskutieren und uns mit regionalen Partnern austauschen und den Grundstein für zukünftige Zusammenarbeit in diesem Bereich zu legen.

Das Kultur Aktiv Team besteht aus Projektkoordinatorin Anna Perepechai (ehemalige europäische Freiwillige bei Kultur Aktiv) und 3 weiteren Teilnehmern: Michael Gottwald (EVS Koordinator bei Kultur Aktiv), Marta Pelka (ehemalige europäische Freiwillige), und Pablo Quevedo (ehemaliger europäischer Freiwilliger).

Das Projekt ist wurde realisiert um die Kooperation zwischen Kultur Aktiv und YIC weiter zu führen. Letztes Jahr organisierten wir zusammen „Linking Bridges – Building Neworks“.

Comments are closed.