MEMORY ALIVE – Stories of Dresden Community

Unsere START Hospitantin Hana Sebestova konnte erfoglreich ihr Kleinprojekt MEMORY ALIVE - Stories of Dresden Community umsetzen. In Abstimmung mit dem Team konnte sie ihre Projektidee mit dem Kultur Aktiv Projekt yOUR Community verbinden. Während zweier Begegnungstreffen gab es unterschiedliche Angebote zum Thema Erinnerungsarbeit.

Im Oktober wurde ein Kreativ-Workshop mit der professionellen Unterstützung von Hana Sebestova für den Bereich Illustration und Sarah Rehm (Schreibwerkstatt Tell Your Truth) für den Bereich Kreatives Schreiben angeboten. Mit Methoden des kreativen, autobiografischen und fiktionalen Schreibens konnten die Teilnehmer einen künstlerischen Ausdruck für ihre Lebensgeschichten entwickeln. Die Erinnerungen und Geschichten wurden verschriftlicht und gemeinsam im Gespräch geteilt. Durch die Betrachtung der persönlichen Vergangenheit und der jetzigen Situation in der Gegenwart konnten sie der Änderungen in ihren Leben und auch den Gemeinsamkeiten - Wandel - bewusst werden. Darauf aufbauend, konnten die Teilnehmer ihre Zukunftsvisionen austauschen. Die entstandenen Bild-Text-Illustrationen werden für eine Ausstellung weiterverwendet.

Schon zwei Wochen nach dem Workshop konnte zur Vernissage zu unserem Kooperationspartner im difo - Dresdner Institut für Fortbildung eingeladen werden. Workshop-Teilnehmer und weitere Gäste kamen beim Betrachten der Bilder ins Gespräch. Die Ausstellung kann noch bis Anfang Januar im Eingangsbereich der difo besucht werden. Konzipiert als Wanderausstellung sind nachfolgend weitere Präsentationsorte denkbar - vornehmlich mehr oder minder öffentliche Begegnungsorte wie Schulen und Cafés.

Das Thema Erinnerung wurde in Einzelinterviews erneut aufgegriffen. Hana Sebestova lud mehrere Freiwillige zu einem Gespräch ein. Fragen bezogen sich erneut auf Erinnerungen an Kindheit in der Heimat, Gründe für das Verlassen der bzw. die Flucht aus der Heimat sowie Wünsche und Hoffnungen für die eigene Zukunft. Die Interviews wurden mit Filmkamera dokumentiert. Die Ergebnisse werden zu einem Projektvideo weiterverarbeitet.

Zusätzlich wurde am Abend der Vernissage ein kleiner Fotoworkshop in Vorbereitung auf die Adventszeit angeboten. Die Teilnehmer gestalteten Karten und Bilder mit Wünschen für Freunde und Familie für einen Online-Adventskalender. 24 Portraitaufnahmen von unterschiedlichen Personen werden vom 01.-24.12.18 nach und nach online gestellt.

Memory alive – Stories of Dresden Community wird im Rahmen von START - Create Cultural Change gefördert. Kultur Aktiv ist eine von 30 deutschen Kultureinrichtungen, die im Programm “START – Create Cultural Change” griechischen Stipendiaten die Chance bieten, sich im internationalen Kulturmanagement zu qualifizieren. START ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem Goethe-Institut Thessaloniki und der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. durchgeführt wird, unterstützt von der John S. Latsis Public Benefit Foundation und der Bodossaki Foundation. Weitere Informationen finden Sie unter: www.startgreece.net

Comments are closed.