Nadine Wölk

Nadine Wölk ist Bildjägerin. In ihrem mobilen Handyarchiv finden sich knapp 50.000 Fotos. Darin fängt sie urbane Alltagsszenen und Schriftzüge ein, besonders gern bei Nacht; es finden sich aber auch zahlreiche Screenshots darunter. Aus diesem Fundus wählt die Künstlerin Aufnahmen aus, fragmentiert, schärft und verunklart, kombiniert, verschiebt und montiert, um das Gesehene in Grafit- und Kugelschreiber-Zeichnungen sowie in Gemälden zu Neuem zu formen.

Als stünde Nadine Wölk in der Tradition des „Film noir“, leben ihre Arbeiten durch starke Hell-Dunkel Kontraste aller Schattierungen, jene Grauzonen, die das Leben von Nachtschwärmern in ihrem urbanen Sein umgeben: Essensreste, Hunde, Polizisten, Trainingsanzüge, Raucher, Vermummte, Mützen, Autos – Zutaten unserer Lebenswelt, deren Realität wir besser immer in Zweifel ziehen sollten.

Nadine Wölk ist auf Instagram und auf Facebook

Comments are closed.