Integrative Wanderung zur Sächsichen Schweiz 14.08.16!

Am 14. August unternahmen wir im Rahmen mit Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft Katharinenstr. 9, 01099 Dresden erneut einen Wanderausflug in die Sächsische Schweiz, diesmal auf die Schrammsteine. Ziel war dabei die Erkundung der für Dresdner so identitätsstiftenden Freizeitregion Sächsische Schweiz. Nachdem wir beim letzten Mal im Sebnitztal waren, wollten wir diesmal einen Ausflug auf eine Höhe mit Aussicht machen – da boten sich die Schrammsteine an. Hier einige Bilder vom Ausflug:

An manchen Plätzen machten wir kurz Halt, was vom Exkursionsleiter dazu genutzt wurde, um Informationen über die (Kultur)Geschichte der Region zu vermitteln: Hochwasser – Bad Schandau; Reformation von 499 Jahren in Deutschland – Martin-Luther-Denkmal oberhalb des Kirnitzschtals; Neuentdeckung der Sächsischen Schweiz in der Zeit der Romantik – Malerweg; Raubritter und alte Burgwarten – Falkenstein; räumliche Nähe zu Tschechien – Schrammsteinaussicht.

Nach ca. 10 Kilometern kamen wir nach dem Abstieg über die romantische Rotkehlchenstiege in Schmilka an, von wo aus wir den Zug zurück nach Dresden nahmen. Dort verabschiedeten wir uns voneinander, versicherten uns, dass der gemeinsame Ausflug allen Beteiligten sehr gut gefallen hat und vereinbarten, bald wieder einen Ausflug zu machen. Es hat uns allen großen Spaß gemacht!

Die Aktion gehört zu unserem Projekt “Gemeinsam sind wir stark” in Kooperation mit „K9 – kreativ integrativ“ und der Projektschmiede gGmbH.

Fotos von: Axel Zschoche, Ia Tiina Tanskanen-Paavola , Laval Talabani, Markus Münschke – herzlichen Dank an euch!

Comments are closed.