Partisanen – Gegenkultur aus Belarus, Artur Klinau, 25.04.2014

Am 25.04.2014 fand die Ausstellungseröffnung und Buchvorstellung “PARTISANEN – Gegenkultur aus Belarus” im Beisein des Autors Artur Klinaŭ (BY) im Treibhaus in Dresden statt. Im Gespräch mit den Herausgebern des frisch erschienenen Bandes, der ausgewählte Texte aus 10 Jahren pARTisan und einen Rahmenessay von Artur Klinaŭ enthält, geht der Autor auf das Spannungsverhältnis zwischen Kultur und Macht in seiner Heimat ein. Bilder und mehr Informationen hier…

Die anschließende Diskussion widmete sich auch den aktuellen Verhältnissen im Nachbarland Ukraine und den Auswirkungen auf Belarus. Die Veranstaltung war der Auftakt der Veranstaltungsreihe nEUROPA – Europa offen für Neues? , welche Kultur Aktiv im Rahmen der diesjährigen Europawoche veranstaltet. Mit diesem Event möchte Kultur Aktiv zugleich die Location der Galerie Treibhaus, die seit einigen Jahren brach liegt, neu beleben.

Artur Klinaŭ gibt seit 2002 die unabhängige Zeitschrift für belarussische Gegenwartskultur pARTisan heraus, er selbst ist als Schriftsteller und Künstler einer der einflussreichsten Kulturschaffenden seines Landes. In seiner Zeitschrift, die den sowjetisch-heroischen Partisanenbegriff besetzt und umgedeutet hat, gibt er der Gegenwartskultur einen Raum, der Gegenkultur. Subversive Plakatkunst, Fotos, Collagen, Malerei, Diskurs – pARTisan macht sichtbar, was hinter den strahlend grauen Mauern blüht. Einen kleinen Einblick gewährt diese von Artur Klinaŭ und Taciana Arcimovič konzipierte Ausstellung, deren Vernissage diese Veranstaltung gleichzeitig ist.

Buchpräsentation:
Artur Klinaŭ: PARTISANEN. Kultur_Macht_Belarus. edition.fotoTAPETA, Berlin, 2014

Eine Kooperation von literabel.de und Kultur Aktiv, mit Unterstützung durch den German Marshall Fund of the United States.

Comments are closed.