Sachsen im Dialog – Ausschreibung für demoSlam – Jetzt sachsenweit!

Möchtest Du gerne anders streiten? Mach mit beim demoSlam - Der Slam für junge Streitkultur in Sachsen!

Bewirb Dich bis zum 24. Januar 2020, wenn Du zwischen 18 und 30 Jahren alt bist und in Sachsen lebst.

Keine langweiligen Diskussionsrunden mehr - jetzt wird geslamt! Zu Themen, die die Gesellschaft bewegen, wie Heimat, Meinungsfreiheit oder Klimawandel. Und zu Fragen wie: Was bedeutet der Begriff für mich? Warum versteht mein Gegenüber etwas völlig anderes darunter? Und wie kann ich jedem meine Sichtweise verständlich machen?

Wie geht das?

Verständigungsworkshop

Beim demoSlam setzt Du Dich in einem dreitägigen Workshop gemeinsam mit den Teilnehmenden über Euer Verständnis gesellschaftlicher Streitthemen auseinander. Und Du lernst, kreative Präsentationstechniken zu nutzen, um Deine eigenen Ansichten und Erfahrungen alltagsnah und unterhaltsam darzustellen.

Auftritt auf der Bühne

In Paaren mit gegensätzlicher Meinung präsentiert Ihr Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei zwei demoSlams, in Stadt und Land.

Austausch

Nach den jeweils 10-minütigen Präsentationen kommt Ihr mit dem Publikum ins Gespräch – und bringt Sachsen in Dialog.

Programm

Teil 1 - Workshop und erster demoSlam

Termin: 27. Februar bis 01. März 2020
Ort: Deutsches Hygiene-Museum, Dresden

Teil 2 - demoSlam auf Tour

Termin: 14. März 2020
Ort: Sachsen, genauer Ort wird noch bekannt gegeben

Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldeschluss

Bewerben können sich junge Menschen aus Sachsen im Alter von 18 bis 30 Jahren.

Bitte bewirb Dich bis zum 24. Januar 2020 über das Online-Formular oder sende eine E-Mail mit ein paar Infos zu Dir und Deiner Motivation zur Teilnahme an sachsenimdialog@kulturaktiv.org

Kosten

Deine Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Reisekosten, Verpflegung und die Kosten für die Unterkunft werden übernommen.

Bewerbung

Name

Email-Adresse

Infos zu Dir und Deiner Motivation

Bei der Auswahl von Bewerber*innen, bei der Zusammenarbeit der Teilnehmer*innen bei Workshops und demoSlams sind die Projektleitlinien von allen Beteiligten einzuhalten. Die öffentlichen demoSlam-Veranstaltungen werden mit einer üblichen Ausschlussklausel versehen, die es ermöglicht Teilnehmer*innen im Publikum, die durch gröblich störendes Verhalten und/oder menschenverachtende Positionen (siehe Projektleitlinien) auffallen, von der Veranstaltung auszuschließen.

Meinungen und Positionen der Teilnehmer*innen geben nicht jene des Vereins Kultur Aktiv e.V. bzw. Projektteam/-beteiligten wieder.

demoSlam

demoSlam basiert auf dem international etablierten Format Science Slam und wurde 2017 von Evgeniya Sayko im Rahmen des Hertie-Innovationskollegs zur Verständigung über Werte im deutsch-russischen Kontext entwickelt. 2018 fanden die demoSlam-Premieren in Dresden und Ekaterinburg statt, seitdem gab es mehrere Folgeveranstaltungen und Verständigungsworkshops. Eindrücke dazu, wie ein demoSlam abläuft, findest Du zum Beispiel im Bericht über die Deutschlandpremiere in Dresden oder unter demoslam.org

Sachsen im Dialog erprobt innovative Methoden, um eine lebendige und streitbare Gesprächskultur zu (re-)aktivieren. Bürgerinnen und Bürger aus unterschiedlichen Gemeinden treten in den innersächsischen Dialog über alltagsnahe Erfahrungen und Meinungen, zu Themen, die gesamtgesellschaftlich von Bedeutung sind. Diverse Projektmodule (Workshops, Diskussionsveranstaltungen) tragen dazu bei, Begegnungen und Austausch zwischen Dorf- und Stadtbewohnern aus fünf sächsischen Gemeinden - Oberlausitz, Erzgebirge, Dresden, West- und Nordsachsen - zu schaffen.

Das Projekt Sachsen im Dialog wird gefördert von

 

 

Comments are closed.