Sachsen im Dialog – Förderprogramm Revolution und Demokratie

Richtlinie Revolution und DemokratieUnser Projekt Sachsen im Dialog ist eines von 70 sächsischen Projekten, das durch das Förderprogramm Revolution und Demokratie der Sächsischen Staatskanzlei unterstützt wird. Es werden Projekte gefördert, die sich mit den deutschen Revolutionen und den auf sie folgenden politischen Systemwechseln auseinandersetzen und diese Erfahrungen für die Zukunft unserer Demokratie fruchtbar machen.

Das Förderprogramm möchte auch lokale und regionale Ereignisse und Entwicklungen in das Blickfeld rücken, die bislang kaum größere Aufmerksamkeit bekommen haben. Mit den geförderten Projekten sollen nicht nur die Menschen angesprochen werden, welche den Übergangsprozess selbst erlebt und mitgestaltet haben, sondern insbesondere auch nachfolgende Generationen oder diejenigen, die diesem Thema bisher fernstehen.

Damals wie heute zeigt sich, dass existentielle Sinn- und Identitätsfragen ebenso zur Spaltung der Gesellschaft und erbitterten Kämpfen führen können wie Gefährdungen der Sicherheit oder der wirtschaftlichen Existenz der Bürger. Demokratie und die Gewährleistung der Grundrechte sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern müssen stets verteidigt werden müssen. 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution und 100 Jahre nach der ersten Gründung eines Freistaates kommt es darauf an, die Erinnerung an diese Ereignisse erneut wachzurufen, sich dieses Erbe weiter oder ganz neu anzueignen und damit eine politischen Kultur zu befördern, die mit Konflikten konstruktiv umgeht. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass hier erheblicher Handlungsbedarf besteht.

Sachsen im Dialog erprobt innovative Methoden, um eine lebendige und streitbare Gesprächskultur zu (re-)aktivieren. Bürgerinnen und Bürger aus unterschiedlichen Gemeinden treten in den innersächsischen Dialog über alltagsnahe Erfahrungen und Meinungen, zu Themen, die gesamtgesellschaftlich von Bedeutung sind. Diverse Projektmodule (Workshops, Diskussionsveranstaltungen) tragen dazu bei, Begegnungen und Austausch zwischen Dorf- und Stadtbewohnern aus fünf sächsischen Gemeinden – Oberlausitz, Erzgebirge, Dresden, West- und Nordsachsen – zu schaffen.

Das Projekt Sachsen im Dialog wird gefördert von

Robert Bosch Stiftung

 

 

Bundesprogramm Miteinander Reden

Richtlinie Revolution und Demokratie

Richtlinie Revolution und Demokratie

Comments are closed.