Tätigkeiten im Stadtteil- und Soziokulturbere

Im Jahr 2006 konnten wir zwei zukunftsweisende Initiativen starten:

  1. Zukunftsrockstadt Dresden: Vernetzung der Akteure im Bereich der Förderung der lokalen Musikszene zur besseren Nutzung von Ressourcen und Ideen. Die Initiative wird von Beatzentrale e.V. fortgeführt.
  2. Kulturprozent: Initiative zur besseren institutionellen Förderung kleiner Vereine in Dresden. Dazu sollen die bislang geförderten Institutionen 1% ihres Jahresbudgets zur Verfügung stellen.

Laufende Projekte

Januar:

  • Something Must Break – an odyssey through space and time, Düster-Party mit DJs Warholy, RoseDemon68, Disorder und Arachna. Sprungschanze.
  • Party mit DJ Dr. Hustler, Club Sputnik
  • Sunday Chillout, Alte Feuerwache Loschwitz

 

Februar:

  • Parties mit DJ Dr. Hustler, Club Sputnik.
  • Sunday Chillout (mit Nachtwanderung) mit Balog und Scatology, Alte Feuerwache Loschwitz

 

März:

  • Frühblüherfest – Wir brechen das Eis! Party mit PI & DJ Dr. Hustler, Picknick (ehem. „Dreggscher Leffl“).
  • Symbiose Party, Industrial-Floor mit Club Debil DJs Martyn Flash & Menticide, AZ Conni
  • Open Turntable Party, Art der Kultur
  • Parties mit DJ Dr. Hustler im Kleinen Haus, Klub Neue Mensa, Club Sputnik
  • Abschiedskonzert „The Ancient Gallery“, Titty Twister.
  • Club De(ZI)bil: MERZBOW – Kunstvoller Krach aus Japan, ColoRadio
  • Club Debil Party, Alte Feuerwache Loschwitz.
  • Flanschdisco Nr. 1, Party mit DJ Dr. Hustler, Art der Kultur.

 

April:

  • Eiertanz, Party mit der originalen HOY][32-DJ-Team und Überraschungs-Liveband, Club Sputnik.
  • Club Debil Sunday Chillout, SCO mit Prototype, Alte Feuerwache Loschwitz.
  • Le Chateau Noir No. 5, Düsterparty mit Club Debil, Silverfactory uvm., Schloss Nickern.

 

Mai:

  • Maigeplänkel, erotic art performance und laszive Frühlingsmusik mit DJ Hustler, Picknick – Dresden
  • club debil – „Fire in the Head“ & „Burn Ward“, Alte Feuerwache Loschwitz – Dresden.

 

Juni:

  • Abschluss Open Air Mutabor, Schloss Nickern.

 

 

August:

  • Party „Bridge Pop & Kanonenfutter“ mit DJs Dr. Hustler, Herr Snikk und Prof. Empire, Brücken im Hecht, Bahnbrücke Tannenstraße.
  • Lesung mit Musik: „Die unsägliche Seichtigkeit des Seins“ mit Fräulein Knut und Mick Ten Brücken im Hecht, Erlenbühne
  • Le Chateau Noir/Dresden in Schwarz: „Ein Kessel Buntes“, 80s-Indie-Wave-Pop, DJs Warholy, RoseDemon68 und Disorder. „All Styles of Dark Music“, DJ Der Kleine Lakai, Schloss Nickern
  • Im August feierten wir außerdem den Einzug einer modernen Lichtanlage, genannt Ampel, direkt in unsere Dresdner Neustadt. Mit einem Kinderfest, einer Podiumsdiskussion mit lokalen Politgrößen sowie dem ultimativen Praxistest an der Ampel selbst, begrüßten wir gemeinsam mit den Neustädtern die Ampel an der Kreuzung Görlitzer Str./ Rothenburger Str.

 

Oktober:

  • Vernissage der Ausstellung rund um Velvet Underground: „V.U. – european sons“ in der Alten Feuerwache Loschwitz, Dresden.
  • randlos: Lesung der Autoren der Zeitschrift „randlos“, Erle 2, Dresden.
  • club debil: Konzert mit KK Null (JAP/B).
  • club debil: Festival „Morphonic Lab“.

 

November:

  • Festival Schwarzes Dresden, Klub Neue Mensa, Dresden.
  • Bandkontest 2006, Skullcrusher, Dresden.
  • Konzert/Party mit Elektrik Session (PL/GER) im Picknick, Dresden.

 

Dezember:

  • club debil: Sunday Chillout mit DJs von Schloss Tegal und Murderous Vision.

 

Add a Comment

You must be logged in to post a comment