Transkaukasischer Filmabend 07.12.

Zum Abschluss des Programms von Transkaukazja 2015 in Deutschland wendeten wir uns mit einem Filmabend noch einmal den bewegten Bildern zu. Im Kino Thalia Dresden stellte am 07.12.15 Kurator Uwe Penckert Kurzfilme aus Armenien, Aserbaidschan und Georgien vor. Die ausgewählten Filme aus dem umfangreichen Archiv unserer Partner von GeoAIR hatten das Thema Kunst und Meinungsfreiheit zum Inhalt und folgten so unserem Jahresthema „Kunst als Schlüssel zur Freiheit“. Im Anschluss bot sich für Kurator und Publikum noch Gelegenheit zur Diskussion.

Transkaukasischer Filmabend
Mo. 07.12.15, 19:30 – 21:30 Uhr
Thalia Kino Dresden, Görlitzer Strasse 6, 01099 Dresden
Eintritt: 5 EUR

Programm:

„Pirimze”, Sophia Tabatadze (Georgien), 38:40min

„Armenian dreams – Titanic”, Gregor Khachatryan (Armenien), 3:38min

„Life is sweet”, Diana Hakobyan (Armenien), 13min

„Many alike us”, Astghik Melkonyan (Armenien), 4:53min

„4.2008”, Artur Petrosyan (Armenien), 1:49min

„Politicizing the World”, Hovhannes Margaryan (Armenien), 2:34min

”changes”, Tora Aghabayova (Aserbaidschan), 1:21min

”The Black Paradise”, Teymur Daimi (Aserbaidschan), 11:41min

„Keecouche”, Ali Hasanov (Aserbaidschan), 5:25min

„Interview” (zu: „Ship Bolshevik”), Sabina Shikhlinskaya (Aserbaidschan) 6:59min

Transkaukasischer Filmabend insgesamt: 90min


Uwe Penckert_quadratUwe Penckert ist als Filmemacher und langjähriger Geschäftsführer des Filmverbades Sachsen ein erfahrener kineastischer Experte, der neben der sächsischen Filmszene ebenfalls im internationalen und speziell im osteuropäischen Film sehr bewandert ist. Die Reihe zu den Sächsischen Förderfilmen zählt daher ebenso zu den Resultaten seines Schaffens wie thematische Filmabende zum armenischen Kultregisseur Sergei Parajanov.


Die Aktivität ist Teil des Projekts Transkaukazja und wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Programm WIR für Sachsen.

logoblock TK KdfS WfS

Comments are closed.