Transkaukazja2011: Ausstellung „THAT`S. THE POINT“mit Gruppe 5th Floor in Dresden, 14.-19. Juni 2011

Vom 14. – 19. Juni 2011 findet in der Blauen Fabrik in Dresden die Ausstellung „THAT`S. THE POINT“ mit den drei armenischen Künstlern der Gruppe 5th Floor aus Gjumri, Aleksey Manukyan, Arman Tadevosyan und Yeghiazar Movsisyan statt. Die Ausstellung unter der Kuration von Elena Pagel schließt einen achtmonatigen Aufenthalt der drei Künstler unter dem Motto „Mit dem Marschrutka aus dem Kaukasus nachDresden“ ab und präsentiert die Ergebnisse aus diesem Schaffensprozess. Es ist Teil des internationalen Kunstprojekts Transkaukazja2011.

Das Konzept beruht auf der Veränderung der Realität und des Raumes einer urbanen Landschaft. Mit der Veränderung der öffentlichen Verkehrsmittel wird die Illusion der Verschmelzung zweier sozialer Räume, Dresden und Gymri (Armenien) geschaffen. Die alten sozialistischen Busse werden von den Künstlern nach Dresden “transportiert” und die modernen Straßenbahnen tauchen dagegen in Gjumri auf. In der von den Künstlern geschaffenen Realität treffen ästhetische Kriterien auf sozial-ökonomische Probleme. Dadurch wird es dem Betrachter ermöglicht ein Teil des künstlerischen Prozesses zu sein.

Gastkünstler sind Harald Schluttig aus Dresden, der die Fotoserie “Traffic in Gyumri” 2009 zeigt, Sargis Hovhannisyan aus Armenien mit dem Video „Bus“ und die dänischen Künstler Julie Wouwenaar Toygaard und Mira Kellermann der audio-visuellen Installation „Sound of Ghosts“ Kopenhagen 2011.

Vernissage 14.06.2011, Blaue Fabrik, Prießnitzstr. 44-48, 01099 Dresden, 20 Uhr

Finissage mit abschließendem Brunch, 19.06.2011, Blaue Fabrik, Prießnitzstr. 44-48, 01099 Dresden, 12 Uhr

Weitere Informationen unter:

www.transkaukazja.eu

www.kulturaktiv.org

Add a Comment

You must be logged in to post a comment