Johannes Bobrowski – Vernissage in Kaliningrad

Im Rahmen des litauisch - russisch - deutschen Kunstprojektes "Johannes Bobrovski" fand am 05.10.2018 eine überwältigende Vernissage im Garazhnaja 2 Buchklub "Katharsis" in Kaliningrad/Königsberg statt. Dabei geht ein großes Dankeschön an unsere lokalen Organisatoren Elene Gromova und Oleg Kostyuk, welche diese Veranstaltung organisierten.

Garazhnaja 2 Buchklub “Katharsis” in Kaliningrad (Königsberg), 5.10.2018 (c) Foto: Jan Oelker

v.l.n.r.: die Organisatoren der Ausstellung: Elena Gromova, Holger Wendland und Oleg Kostyuk 5.10.2018 (c) Foto: Jan Oelker , 2018 jan.oelker@gmx.de

Matthias Jackisch und Elena Gromova bei der Anssage zum Steinflötenkonzert 5.10.2018 (c) Foto: Jan Oelker , 2018 jan.oelker@gmx.de

Lassen Sie uns einen kleinen Blick auf die Ausstellung in einer schönen Buchhandlung werfen, die auch als Treffpunkt für Kunstinteressierte aller Couleur dient, die fernab vom Mainstream über ausgewählte gute Musik diskutieren, Kaffee trinken, lesen und vor allem hören.

5.10.2018 (c) Foto: Jan Oelker , 2018 jan.oelker@gmx.de

5.10.2018 (c) Foto: Jan Oelker , 2018 jan.oelker@gmx.de

Nach den Eröffnungsreden von Elena Gromova präsentierte Matthias Jackisch den ersten Teil seiner Steinflöten-Performance, gefolgt von zwei weiteren unter Druck des Publikums. Matthias hatte natürlich die Ehre, diesem Druck zu folgen.

Boris Bartfeld, ein bekannter russischer Dichter, der sich in einem Buch in langen Versen explizit mit Johannes Bobrowskis Dichtung beschäftigte, rezitierte sublim einige Teile seines Werkes.

Der Beitrag des Philosophen Ilya Spesivzev, der auf Deutsch präsentiert wurde, war eine ganz besondere Art von Performance, die nicht nur die poetische Seite von Johannes Bobrowskis Werk beleuchtete, sondern ihn auch in sein intellektuelles Werk, d.h. in seine philosophischen Aktivitäten einbezog.

©Hetscho Ludken

 

Einige von Ilyas Bildern mit seinem ganz besonderen Bobrowski-Epitaph kommentieren seine ganz besondere Sicht auf diesen Philosophen.

Nach den offiziellen Veranstaltungen wurde der Abend zu einer echten Party mit Diskussionen, Essen, Trinken und Tanzen bis in die Nacht hinein. Einige Eindrücke von diesem Abend in der Dämmerung der Katharsis - Location sind uns endlich erlaubt.

Das Projekt wurde gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Comments are closed.