Weiße Woche

In verschiedenen Abendveranstaltungen hat die „Weiße Woche“ das Land und die Leute von Belarus vorgestellt und vor allem auf die staatliche Repression im Bereich der Jugendkultur aufmerksam gemacht. Neben der maximalen Medienpräsenz sollten vor allem Dresdner Jugendliche für die Situation in Belarus sensibilisiert werden und sich mit Demokratie und Freiheit im Hinblick auf Kunst, Kultur und das „einfache Aufwachsen“ auseinandersetzen. Das abschließende Konzert hat Spaß und Sinn miteinander verbunden – der Erlös der Veranstaltung ging zugunsten eines Kinderferienlagers für weißrussische Kinder in Dresden. Die „Weiße Woche“ Dresden war eine Kooperationsveranstaltung von: Studentenclub Aquarium e.V., Kultur Aktiv e.V., Europäisches Jugendwerk e.V. und amnesty international, Hochschulgruppe Dresden.

Add a Comment

You must be logged in to post a comment