Winterreisen 2017 – Das Programm

 

Schon bald geht es los – die Wintereisen 2017 stehen an!

11 Vorträge über Reisen in nahe wie ferne Länder werden den Gästen in dieser kalten Jahrezeit wöchentlich Gedanken an Sommer und Sonnenschein schenken.

Unser Programm:

12.01.2017: Iran, Jan Oelker

In seinem Vortrag berichtet Jan Oelker von einer Reise durch das „wahre Reich der Mitte“ (Houchang Chehabi) am Schnittpunkt der Kulturen. Die Reise führt in die Wüste Lut an der Grenze zu Afghanistan, durch die Persischen Hauptstädte der letzten 2500 Jahre, bis in das Moderne Teheran.

19.01.2017: Ostpreußen, Kaliningrader/ Königsberger Gebiet, Matthias Schumann

Das Kaliningrader Gebiet nur 600 Kilometer von Berlin entfernt, erstreckt sich zwischen Ostsee, Polen und Litauen und ist reich an ungewöhnlicher Geschichte, Natur, Architektur und außergewöhnlichen Menschen.

Die fünftätige Reise führte zu Ostern 2016 einige Kulturaktive u.a. nach Kaliningrad, auf die Kuhrische Nehrung, in die Hafenstadt Baltisk/Pillau und nach Zimmerbude. Königsberger Klopse und Tilsiter Käse gehörten allerdings nicht zur Reiseproviant.

26.01.2017: Litauen, Elena Pagel & Marcus Oertel

Einen Besuch ist das baltische Land zwischen sowjetischem Erbe und europäischer Integration allemal wert. Litauen ist kein Land der Superlative; kein höher, schneller, weiter. Auf unserer Reise zur Kurischen Nehrung entdeckten wir stattdessen viele ruhige Dörfer, entspannte Menschen und endlose Natur mit Kühen und Störchen.

02.02.2017: Korea, Julia Mißbach

Mein Trip nach Seoul/Südkorea sollte sich wohl als waghalsiger Spagat zwischen kulturellen Kluften und hochentwickelter technologie herausstellen.

Seoul zählt zu den 3 fortschrittlichsten und sichersten Städten dieser Welt, somit war ich gespannt was mich erwarten würde.

09.02.2017: Nordsibirien, Dr. Alexey Zich

Eine Erzählung über die Polarkreiseisenbahn, auch Stalinbahn, Stalineisenbahn oder „Die tote Trasse“ genannt, ist eine in Abschnitten fertiggestellte und teilweise betriebene Eisenbahnstrecke im nordwestlichen Sibirien in Russland, welche die innereurasische Grenze überquert.

16.02.2017: Armenien, Mirko Sennewald u.A.

Armenien – eine musikalische Winterreise

Film “Armenische Fragmente” anschl. Diskussion zur aktuellen Lage um Nagorny Karabach mit Dr. Andre Fleck

Musikalische Begleitung: Margarita Zakaryan

23.02.2017: Jakutsk – die kälteste Großstadt, Mirko & Arthur Cosmo Sennewald

“Papa die Winterferien möchte ich im Schnee erleben!” Aber warum dann gleich in der kältesten Stadt der Welt? Ankunft bei minus 48. Zwei Wochen im ewigen Eis… Mit Schlittenhunden, Mammuts, heilenden Schamanen, wärmender Sauna und noch wärmeren Menschen und ein Ausflug zu den berühmten Lenafelsen. Jakutien – WINTERferien mit Papa in echt.

02.03.2017: Film: Sri Lanka, Michael Pötzsch

09.03.2017: Film: Sri Lanka, Michael Pötzsch

Hier kommen Aktivurlauber, Sonnenanbeter, Taucher, Wanderer, Natur- und Tierfreunde, sowie Architektur- und Kunstinteressierte auf Ihre Kosten.

Das filmische Tagebuch einer 14 tägigen Rundreise mit Chamäleon-Reisen im Oktober 2015, will Ihnen das Land mit seinen Highlights näher bringen und „Appetit“ für eine eigene Entdeckungstour machen.

Das Video macht Sie vertraut mit Land und Leuten, Religion, landestypischen Verkehrsmitteln, der Tier- und Pflanzenwelt, scharfen Essen und so manch kuriosen Eindrücken.

16.03.2017: Griechenland – Mazedonien, Michael Merkel

Am 16.03. wird es mythisch in Griechenland und Mazedonien. Die Reise führt uns in die hellenische Energiekammer, lodernde Fußballstadien, in mazedonischen Denkmalwahn und schließlich auf die Spitze des Olymp.

Im Oktober 2016 durchreiste Michael Merkel Mazedonien – jene Region auf dem griechischen Festland und jenen im Norden daran anschließenden Staat. Er versuchte sich der Einnahme von Grappa und Ouzo zu entziehen, erklomm drei Berge und suchte das Zwiegespräch mit den olympischen Göttern.

23.03.2017: Breslau, Simon Wolf

Zum Studium war ich in die Landeshauptstadt Niederschlesiens gekommen. Doch dann sorgte ein Marder dafür, dass ich zum Ritter der Kulturhauptstadt geschlagen wurde. Dem Freiwilligendasein konnte und wollte ich nicht mehr so leicht entrinnen.

Aus der Dresdner Partnerstadt bin ich mit vielfältigen Impressionen zurückgekehrt was es bedeuten kann Kulturhauptstadt zu sein – Oper im Stadion, Elekrofolk unter der Schnellstraße, ein Weltrekord, wiederentdeckte Stadträume und ein Botschafter in der Fotobox.

Die Vorträge beginnen jeweils um 20 Uhr und finden im Atelier Schwartz, Förstereistraße 3 statt.

Es wird für jeden Beitrag ein Facebook-Event geben, da könnt ihr genauere Infos zu den Vorträgen geben.

Um das ganze zu finanzieren und den Referenten einen kleinen Obulus zu ermöglichen, würden wir uns im Laufe des Abends sehr über Spenden freuen 🙂

Comments are closed.